Circuit de Chenevières Jacques Cornu

Mit einer 6h Fahrt durch das atembreaubende Elsass, bewaffnet mit einer Landkarte, begann das Rennstreckenwochenende auf dem circuit de Chenevières.


Größere Kartenansicht

Als ich angekommen war in dem nahegelegenden Hotel Acica und einer ruhigen Nacht gings am nächsten Tag los.

Es gab 3 Gruppen, die Schnellen, die Mittleren und die Langsameren. Jedem sein Tempo. Zuerst bekamen wir ein paar Kurventipps und lernten die Ideallinie kennen. Im Vergleich zu Anneu du Rhin, war es eine anständige Rennstrecke, die nicht ganz einfach zu fahren war.

Insgesamt kam die Ambulanz 4 Mal am selben Tag.

Wir trainierten Kurvengeschwindigkeiten und übten die Schräglage. Dabei gab es Leute die’s richtig Wissen wollten. Sie erscheinen mit Komplettem Camper mit ganzer Familie inkl. Hund, komplett umgebautes Rennbike (ohne Strassenzulassung) und stiegen richtig in die Eisen.

Andere nahmens gemütlicher und kamen nur mit Auto und Anhänger.

Ich war mit dem Bridgestone BT-16 unterwegs und war nicht zufrieden. Auf der Landstrasse ok, kein Thema aber die Rennstreckentauglichkeit und vorallem die Fähigkeit zur Schräglage ist ungenügend.

Ich war vorhin beim Mechaniker und er hat mir einen Pirelli Supercorsa SP aufgezogen und zwar hinten in der Dimension 180/55 (auf einer R1 2004) Von diesem Reifen bin ich absolut begeistert, mein Mopped ist wie auf schienen in den Kurven, einfach genial.

Am zweiten Tag war freies Training angesagt und wir konnten in Turns zu je 20 Minuten fahren und hatten je 40 Minuten Pause.

Leider begann es, kurz nachdem Jacques Conru erklärt hat wie man das Knie auf den Asfalt bringt, zu regenen. Danach bin ich 3h lang auf der Autobahn in strömendem Regen nach Hause gefahren. :(

Ich sehe nur eins, nächstes Jahr wieder auf einen Kringel, das Ziel ist es das Knie auf den Boden zu bringen :)

Alles in allem war es ein super Racingweekend, das ich ohne Blessuren überstanden habe! :) -> top!

Impressionen:

TicTac Spot

Finde ich super, vorallem die Besetzung und natürlich auch TicTac :)

Validation – Smile

Neulich bin ich auf ein super Video bei youtube gestossen: Validation!

Das Video motiviert und führt einem die wichtigen Dinge im Leben vor Augen: Just smile!

James Bond 007: Quantum of Solace – Ein Quantum Trost – Filmkritik

Der neuste Film von Marc Forster ist erschienen, gefeiert wie nie zuvor sollte man meinen. Überall sieht man Webung für Handy’s und für sonstige Bond Gadgets. Meiner meinung nach hat er den Namen “James Bond 007” nicht verdient.

Es ist eine spannende Actiongeschichte, die erzählt wird, aber dieser Film hat keinen bond Charakter. Es wird kein einziges technisches Gadget gezeigt, auch nicht Q (oder ein Ersatz) mit technischen Wunderwaffen. Nichts aber auch gar nichts technisches. Der Aston Martin DB ist ca. 5 Minuten am Anfang des Films zu sehen anschliessend fährt Daniel Craig einen Hybridford! (Was musste Ford wohl bezahlen?). Am schluss jedes Bond-Films gab es immer einen riesigen Showdown und ein Satelit, Ubot oder ein Risiger Komplex musste dran glauben. Diesmal nicht, es wird ein Hotel mitte in der Wüsste zerstört, der “Bösewicht” wird mitten in der Wüste ausgesetzt. Das passt nicht zu Bond. Zudem kommt noch dazu, dass er einer Frau nachtrauert, humorlos ist (mit Ausnahme von einem Witz) und mit seinem “Charm” keinesfalls punkten kann, weder bei einer Frau noch beim Publikum.

Eines muss man aber Marc Forster lassen, er hat die Szenen sehr gut geschnitten und sich geniale Drehorte mit atemberaubenden Hintergrundkulissen ausgesucht. Ich hoffe mit dem nächsten Bond gehts wieder mehr richtung “James Bond 007”.

Joomla 1.5 – SEO – Tipps und Tricks

Wie kann ich meine Joomlaseite bei Google möglichst zuoberst platzieren? Bei der “Blackbox” Google ist das gar nicht so einfach, folgende Dinge sollte man beachten:

  • Ohne anständigen Inhalt wird man nie bei Google eine Topposition erreichen
  • Eine XML Sitemap hilft Google deine Seite zu indexieren und die Präsenz zu steigern
  • Benenne die Bilder jeweils nach Keywords
  • Verlinke deine Seite wo es nur geht, umso mehr Backlinks, umso besser
  • Beachte die SEO – Bibel (seomoz.org)
  • Suchmaschineneinträge sind unerlässlich
  • Desto mehr externe Links von Topplatzierten Seiten man hat, desto besser

Joomla Suchmaschinenoptimierung

Menu – Alias – Tipp

Die 3 SEO Settings von Joomla (Search Engine Friendly URLs, Use Apache mod_rewrite, Add suffix to URLs) in Menu “Global Configuration” sollte man einschalten. Danach kann man, für den Link im Menu, einen beliebigen Alias wählen, dieser wird dann in die URL übernommen. Ein Beispiel (Artikellink) :

menu alias

Der Alias im Bild ergibt dann die URL http://www.deinedomain.ch/ueber-uns-team-professional.html, Google achtet auf Seitennamen in URLs.

Alternativ ist auch die Komponente JoomSEF von Artio sehr empfehlenswert. Dieses tool generiert die oben genannten url’s nach dem jeweiligen Titel des Artikels.

Metatags

Es ist empfehlenswert, auch wenn es sehr grossen Aufwand bereitet, für jede Inhaltsseite in jeder Sprache Metadescription und Keywords von hand zu erfassen. Erfahrungen haben gezeigt, dass die Seite um 30% besser platziert ist, als wenn man für die Aufgabe ein Plugin verwendet. Metatags sollten unbedingt einen Bezug haben zum Inhalt der Seite, sonst sind sie nutzlos.

Sitemap

Es ist intelligent eine XML Sitemap zu generieren zum Beispiel mit der Komponente JCrawler. JCrawler braucht kein Plugin damit es deine Joomlaseite indexieren kann wie andere Sitemaptools. Damit kann Google & Co. deine Seite schneller und besser zu indexieren. (Details) Eine HTML Sitemap für den Besucher (und schlussendlich auch für Google) kann man am besten mit dem Tool xmap machen.

Google Tools – Tipp

Mit Googleanalytics kannst du alles über deine Besucher erfahren, wirklich eindrucksvoll. Beim Webmastertools Programm kannst du deine zuvor erstellte Sitemap hinzufügen, damit wird sie automatisch immer wieder von Google eingelesen. Zudem erhälst du dort viele Vorschläge über die Verbesserung deiner Webseite und kannst SEO Fehler erkennen.

Wenn man alle diese Dinge beachtet (besonders die SEO Bibel) steht einem erfolgreichen Webauftritt nichts im Weg.

[ad#co-1]

Ironman

ironmanDer neuste Kinostreich von Marvell ist absolut der Hammer. Ich erwarte ja nie viel Tiefsinn oder Humor von einer Verfilmung aus Amerika, aber meine Erwartungen wurden definitiv übertroffen! Seht euch den Trailer an: (und den Film natürlich auch!)

Ironman

Schade ist als einziges, dass Audi zu tief in die Sponsorentasche gegriffen hat. (Es kommen Audi R8, Q7 und S5 vor, das wirkt unglaubwürdig)

L’Anneau-du-Rhin Jacques Cornu

So, ich bin zurück!

Ich habe gestern einen hammer Racingtag erlebt in L’Anneau-du-Rhin mit meiner kleinen Maschine. Kann ich jedem empfehlen, der ein Supersportler oder etwas ähnliches mit PS hat. Da es mein erstes mal war, auf der Rennstrecke, habe ich es langsam angehen lassen (ich hänge an meinem Mopped!)

Um 6:30 bin ich losgefahren und war eine halbe Stunde zu spät dort (9:00), es kanns nicht sein, dass man den Dörfer in Frankreich deutsche Namen gibt!. Die Rennstrecke ist klein, überschaubar hat aber doch ihre Rafinessen! (Topspeed 250km/h). Meine neuen Bridgestonereifen (BT016) und das Wetter haben perfekt mitgespielt.
Leider gab es 2 Unfälle (ein Fahrer musste mit der Ambulanz ins Spital), einer in der ersten Runde überhaupt und der andere in der letzten vom Tag. Zudem kam noch dazu, dass der Sprit 1.81/Liter gekostet hat, aber nicht Schweizerfranken sondern Euro! (2.95.- Sfr).

Jacques Cornu hat wieder einmal mehr gezeigt, dass er jedes Motorrad im griff hat und damit auch rumalbern kann. :)

Alles in allem ein geiles Erlebnis!

Hier ein paar Impressionen:

Anleitung um Visitenkarten zu Drucken

Vor kurzem habe ich Visitenkarten drucken lassen in einer Druckerei.

Ich habe die Sache definitiv unterschätzt! Man muss ein paar Details beachten, bevor man die Vorlage (am besten als PDF) an die Druckerei schickt!

  • Bilder im Photoshop erstellen im CYMK Modus!
  • Die eigentliche Visitenkarte vorzugsweise im InDesign erstellen
  • Der Standard für die Grösse der Visitenkarte beträgt 84mm X 55mm
  • Es ist wichtig, dass die schwarze Schrift, keine Farbkomponenten beinhaltet. (Schwarzanteil (K) auf 100% setzen, C = 0%, M = 0%, Y = 0%) Für eine graue Farbe setzt man den Schwarzanteil auf 80%.
  • Beim Exportieren ins PDF sollte man die Schriften einbetten und in der hochstmöglichen Qualität exportieren.
  • Die meisten Druckereien unterstützen den PDF/X-1a:2003, Hier gibts mehr über die PDF Standards.

Wenn du fragen hast, oder eine Visitenkarte gerne von mir machen lassen möchtest: support-masters.ch

Hallo Zusammen,

Ich habe soeben die Seite pixelschieber.ch registriert und habe grosse Pläne!
Weiters folgt später!

Gruzz Pixler